Was ist die DFG?AktuellLandesnachrichtenKalenderBezirksgruppenUnser TeamImpressum

Startseite


Aachen Bergisches Land Bochum-Witten Bonn e.V. Castrop-Rauxel Düsseldorf Essen Hagen-Siegen Hamm-Soest Hochsauerland Leverkusen Münster e.V. Recklinghausen/
Gelsenkirchen/Dorsten


Was ist die DFG? Aktuell Landesnachrichten Kalender Partner & Freunde Unser Team Links / Interessantes Personalia Mitgliedschaft Archiv Historie Impressum

Service


Hochsauerland

Kontakt


Jörg Haase
Auf der Platte 19
59955 Winterberg
Tel.: 02981 9296707
E-Mail: hochsauerland@dfgnrw.de

[bzg/pics/HSK/joerg_haase.jpg]

Aktuell


Die Bezirksgruppe Hochsauerland der DFG Nordrhein-Westfalen pflegt eine jahrelange Zusammenarbeit mit dem Sauerländischen Gebirgsverein>

Für seine Verdienste hat Jörg Haase des „Bundesverdienstkreuz am Bande“ des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland durch den Herrn Bundespräsidenten Joachim Gauck verliehen bekommen.


"My Fair Lady" - das Musical
Ein "Tervetuloa!" zur Kooperation DFG & Freilichtbühne Hallenberg

dfg-besucher.jpg Dieses fröhliche Szenenfoto konnten die Besucher 2017 bei "Manche mögen's heiß" machen.

(jän) Nach der Saison-Eröffnung 2018 und Theater-Premiere 17. Juni ab 15.30 Uhr wird auch die DFG Hochsauerland ihre schon sehr langjährig erprobte Kooperation mit den Open-Air-Theater in Hallenberg auch 2018 fortsetzen. Es gibt wieder die Mini-Version der "DFG-Sommer-Aktionstages" für diejenigen, die zur sommerlichen Reisezeit nicht nach Suomi - dem Land ihrer Träume und Sehnsucht - reisen können oder aber schon wieder von ihrer Tour zurück sind. Auf dem Programm steht mit "My Fair Lady" was Musikalisches nach Bernard Shaws "Pygmalion", Musik von Friederick Loewe - die Regie hat Florian Hinxlage, ein in der Musical-Szene sehr bekannter Künstler. Die traditionellen Worte zum Saisonauftakt spricht NRW-Ministerpräsident Armin Laschet - die DFG Hochsauerland ist durch ihre Leitung mit Inge und Jörg Haase offizieller Gast.

szenenbild.jpg

Bis zur generellen Spielpause (14. Juli bis 5. August) gibt es nach der Premiere noch fünf, danach ab 5. August weitere zehn Aufführungen. Bei der letzten am 8. September (wie stets: ab 15.30 Uhr) werden die DFGler mit von der Partie sein. Und das nicht ohne Grund, denn: Ganz zum Saisonende der Spielzeit 2018 wird es fürs Fotoarchiv auf der weitläufigen Naturbühne ein gemeinsames Schlussbild mit den weitestgehend kostümierten Akteuren beider Inszenierungen - geben: Eine sehr eindrucksvolle Schau, die zugleich die personelle Größe der Bühne belegt: Es sind auch die "Leute hinter + im Umfeld der Bühne" mit dabei - durchweg alles ehrenamtliche Akteure aus alle Altersstufen. Immer wieder ein sehr beeindruckender Anblick, der die Größe = zugleich Stärke des Freilichtbühne Hallenberg dokumentiert. Die DFG Hochsauerland hat (gemeinsam mit dem Wanderverein Ruhr-Valme-Elpe in Bestwig) ein überschaubar großes Kartenkontingent reserviert, von dem noch Karten zu haben sind. Meldungen ab sofort bis spätestens 10. August an Inge und Jörg Haase, DFG-Hochsauerland, @Post: hochsauerland@dfgnrw.de - der Teilnehmerbeitrag (wie schon seit Jahren...) beträgt 15 €. Das Familienstück "Heidi - das Musical" wird 2018 erneut von Bärbel Kandziora in Szene gesetzte und hat Premiere am 3. Juni ab 15.30 Uhr - es folgen bis zum Ende der Saison weitere 15 Aufführungen. Worte zur Premiere spricht die bekannte Moderatorin Michaela Padberg vom WDR-Studio Südwestfalen. Details zu allen Aufführungen, vor allem Termine, Tickets und die Information zur Spielpause sind unter "www.freilichtbuehne-hallenberg.de" zu finden. "Eine gute Gelegenheit für Daheimgebliebene, die Sommer-Ferienzeit für einen Ausflug nach Hallenberg und ins Hochsauerland mit dem Rothaargebirge zu nutzen," so die DFG Hochsauerland.

schlussbild.jpg

Die Zeit zwischen den Spielzeiten überbrückt die zahlenmäßig sehr starke Jugend der Spielschar seit einigen Jahren erfolgreich für die Inszenierung eines Winterstücks - alle Aufgaben werden dabei von den jungen Akteuren übernommen - von der Regie über Ausstattung, Kulissen und Technik bis zur Pausenerfrischung sind sie aktiv und lernen quasi spielend und von klein auf, was es bedeutet, Theater zu spielen - draußen im Freien wie beim Winterstück im Saal. "Ein sehr gutes Beispiel für eine erfolgreiche Jugendarbeit," ist nicht nur die Meinung derer, die es betreiben, sondern auch der vielen Besuch und den Verantwortlichen in der südlichsten Stadt. des Hochsauerlandkreises (es schließt sich sofort Hessen an...)

Fotos: Jörg Haase



© 2018 Deutsch-Finnische Gesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V.